Ihr Warenkorb
keine Produkte

bis zu 2 Jahre sorglos...

 
*Passgarantie (A1-A2):

Wir lassen Sie garantiert nicht im Regen stehen! 
Bei Problemen rufen Sie uns bitte sofort an oder senden eine Mail und wir rufen zurück!  


 
A1. Vor Wort, ...:

A1.1. Saddle-Check / Problemermittlung
A1.2. Problem-Behebung ggf. Austauschsattel, Leihsattel...
A1.3. Ggf. weitere Hilfe




A1.1. Saddle-Check...:
Bei Problemen (siehe auch A2.)

Als erstes ist die Kontrolle erforderlich um die Problematik zu erörtern.
Die Sattelkontrolle (*Saddle-Check) an sich ist für unsere Kunden innerhalb
10 Jahre nach Kauf ein *kostenloser Service.      
Link: Saddle Check - Details / buchen 


A1.2. Problem-Behebung...:
A1.2.a. Problematik festgestellt:
Haben wir beim Saddle-Check ein Problem feststellen können,
werden wir unser bestes geben um dieses Problem schnellst möglich zu beheben, z.B. per:

Diverse Änderungen, Ausbesserung des Sattels, Herstellergarantie (Defekter Sattel) ...
Sollte die Problembehebung längere Zeit in Anspruch nehmen,
besteht die Möglichkeit auf einen *Leihsattel    
Link: Leihsattel Details.


A1.2.b. Sollte so die Problematik nicht zu beheben sein,
weil sich z.B. Ihr Pferd im laufe der Zeit zu stark verändert hat,

genießen Sie unseren Sterne-Service und Sie haben dann diese 2 Möglichkeiten A. & B.:

A. *Austauschsattel:
Wir werden wenn Sie es wünschen,
Ihren Sattel gegen einen anderen dann gleichwertigen Sattel tauschen.      


B. *Inzahlungnahme:
Wünschen Sie lieber einen neuen oder hochwertigeren Sattel,
werden wir Ihren alten Sattel zu einem sehr fairen Preis in Zahlung nehmen.



A1.3. 1 Sollten wir kein Problem am Sattel direkt feststellen können,
werden wir mit Ihrem Einverständnis unseren renommierten Pferde spezialisierten 1Veterinär hinzuziehen,

um mit seiner Hilfe gemeinsam die Problematik eindeutig zu erörtern bzw. zu diagnostizieren.

Unsere Jahrzehntelange Erfahrung zeigt, es muss nicht immer der Sattel sein
der eine Problematik bei Pferd verursacht.

Leider gibt es sehr viele Möglichkeiten (die für Sie im ersten Moment auch nicht ersichtlich sein müssen)
warum ein Pferd nicht mehr klar, frei, richtig oder mit schmerzen usw. läuft.
Ein eingeklemmter Nerv z.B. ist nur eine von vielen aber häufigen möglichen Uhrsachen.  



A2. Unsere so genante/bezeichnete "*Passgarantie" ist klar so zu verstehen und nicht anders:

A2.1. Bevorzugter Service
A2.2. Informationen/Beispiel zur Passung usw.
A2.3. 
Arbeit-Sattelanpassung/Garantie/Empfehlung(Ernstfall)
A2.4. Bedingung(B.x) & Zeitraum(Z.x)...

 


A2.1. Sie erhalten einen bevorzugten Service von uns wie:
*Kostenlosen Saddle-Check (excl. Fahrt) , *Leihsattel, 2Änderungen, *Tausch, *Inzahlungnahme
sowie auf Ihren Wunsch unsere Hilfe mit Rat und 
1Tat, bis das eventuelle Problem behoben ist.


A2.2. Informationen/Beispiel...:
A2.2.a. Beachten Sie bitte, Pferde/Lebewesen verändern sich im laufe Ihres Lebens z.B.:
Wachstums-, Trainings-, Gesundheits-, Fütterungs-/ -bedingt. 

„Einige Beispiele möchten wir Ihnen an dieser Stelle nennen“
A. Steht ein Pferd z.B. auf Grund eines Hufgeschwürs einige Zeit in der Box
baut sich je nach Pferd Muskulatur mehr oder weniger ab, dieses kann schon zur folge haben,
dass die Sattellage sich entscheidend geändert hat,auch wenn es für Ihr Auge vielleicht nicht direkt ersichtlich ist.

B. Ihr Pferd wird regelmäßig fleißig geritten also trainiert jetzt fallen Sie selbst aus z.B. Urlaub, Krankheit ...

Ihr Pferd geht zwar weiter wie gewohnt auf die Weide wird jetzt aber nicht mehr trainiert,
so kann das gleiche mit der Muskulatur wie oben geschildert passieren.

C. Ihr Pferd wurde vorab mit einem sehr schlecht passenden Sattel geritten,
jetzt nach Neukauf kann Ihr Pferd frei und zufrieden laufen.
Dieses kann zur Folge haben dass sich die Muskulatur Ihres Pferdes darauf einstellt bzw. ändert / aufbaut, 
so ändert sich dann eventuell auch hier die Sattellage so dass der gerade gekaufte Sattel quasi
nach kurzer Zeit nicht mehr der richtige ist. 

D. Noch ein letztes Beispiel, Sie selbst finden mehr Zeit fürs Reiten oder ändern Ihren Reitrichtung / Art,
dieses hat häufig zur Folge das die Muskulatur Ihres Pferdes sich darauf einstellt bzw. ändert und oder aufbaut,
so ändert sich dann auch hier die Sattellage und der Sattel kann eventuell nicht mehr der richtige sein.


 
Das waren nur einige mögliche Beispiel von sehr vielen in der Praxis eintreffenden Möglichkeiten.



A2.2.b. Für die Passung eines Sattels sind drei wesentliche Faktoren zuständig:

1. Faktor ist, Ihr Pferd (Problematik wie oben Beispielhaft dargestellt).
2. Faktor ist, der Ist Zustand, Pferd bei Sattelkauf und Ist Zustand beim Problem.
3. Faktor ist, der Sattel mit welchem verwendeten Zubehör wie Pad, Bauchgurt ...

Grundliegend möchten wir Ihnen hier veranschaulichen,
"Keiner auch wir nicht können in die Zukunft schauen und vorhersagen wie sich ein Lebewesen entwickelt".


So können wir natürlich keinen festen Zeitraum nennen bzw. garantieren in der, 

der bei uns gekaufte Sattel für Ihr Pferd auf jeden fall passend ist bzw. bleibt. 


A2.3.a. Arbeit-Sattelanpassung/Garantie: 
Wir können klar nur für die Sattelanpassung (unsere Arbeit), die Passung des gekauften Sattels
auf dass uns präsentierte Pferd am Termintag garantieren und dieses höchstens für einen Zeitraum
von bis zu sieben Tagen nach Kauf/Erhalt.
Da wir davon aus gehen können, dass ein gesundes Pferd sich in dieser Zeit nicht so stark verändern wird,
dass der gekaufte Sattel aus den in 
A2.2.a. & b.  dargestellten Gründen usw. nicht mehr passt,
hier können wir davon ausgehen 
insofern Ihr Pferd noch gesund ist, 
dass eventuell beim Termin etwas schief gelaufen ist. 
In diesem 4 Fall, kommen wir schnellstmöglich kostenlos vorbei und tauschen Ihren gekauften Sattel
ggf. gegen einen neuen Sattel aus.
Unsere Anfahrt muss jedoch wie auch bei unserem ersten Besuch (Termin) vorab per Vorkasse von Ihnen bezahlt
werden, stellt sich vor Ort raus dass wir einen Fehler gemacht haben, erstatten wir Ihnen natürlich diese Terminkosten.

Diesen Punkt hier (A2.3.a), können wir nur unter den nach folgenden Vorraussetzungen garantieren: 

1. Es wurde unsere Beste Sattelempfehlung fürs Pferd von Ihnen am Termintag erworben.
2. Sollte Zubehör zum Sattel funktionsbedingt empfohlen wurden sein (wie z.B. ein spezielles Pad, Bauchgurt...),
    wurde dieses auch mit erworben.

A2.3.b. Kundenfehler / Fehlentscheidungen:
Wir können jedoch nicht dafür einstehen wenn Sie selber einen Fehler gemacht haben wie z.B.
1. Sie haben uns gesagt Sie sind ein souveräner Reiter/in
(wissen somit genau was Sie in einem Westernsattel machen müssen = können Hervorragend Westernreiten)
jetzt stellt sich jedoch raus, Sie kommen mit dem empfohlenen Sattel nicht klar weil eventuell Ihre reiterlichen
Kenntnisse doch nicht so ausreichend sind wie gedacht ...
2. Sie sagen Sie sind Anfänger und möchten in Zukunft mit einem Trainer zusammen arbeiten bzw. Ihre Kenntnisse
verbessern, jetzt stellen Sie fest, Sie haben sich doch zu viel vorgenommen/zugetraut ...
3. Sie entscheiden sich für einen Sattel mit Platzvorrat (PV), a) wenig/kein PV bis b) mittel/viel PV , je nachdem was
Sie selbst entschieden/probiert haben und somit vor Kauf für gut befunden haben, 
a) z.B. bei wenig PV kann es sein, dass der ausgesuchte Sattel für Ihr Pferd in kürzester Zeit
(weil es sich vom Gebäude plötzlich (Wachstumsschub, Krankheit, Muskelaufbau-/Veränderung ...) verändert hat)
nicht mehr der richtige Sattel ist ... 
b) bei viel PV kann es sein, dass das eintritt was wir Ihnen direkt gesagt haben = 
so ein Sattel ist nicht leicht zu reiten, da der PV i.d.R. mit dementsprechenden Pad(s) gefüllt werden muss,
dieses hat dann zum Nachteil, dass Sie dadurch wesentlich weiter vom Pferd weg sind beim reiten
somit sitzen Sie selber wie auch beim Probereiten erstmal für die nächste Zeit instabiler im Sattel / weit über dem Pferd,
Vorteile bringen leider auch Nachteile mit sich,
Jetzt kommen Sie aber doch nicht klar mit Ihrer Wahl und dadurch ist Ihnen dass reiten nicht / schwer möglich,
es war Ihr Plan / Ihre Endscheidung ...
Fazit:
Jede Endscheidung wurde vor Kauf von Ihnen frei getroffen, wir haben in jeden Fall nur über sämtliche Möglichkeiten
aufgeklärt / beraten aber Sie haben Ihre Endscheidung selbständig getroffen, wenn Sie sich einmal selbst
verschätz / zu viel zugetraut haben oder Ihre Pferd sich wieder erwartend anders entwickelt hat usw.  
können wir absolut nichts dafür und hat dieses auch nichts mit unserer geleisteten Arbeit / Beratung zutun,
nunmal kennen Sie sich selbst und Ihr Pferd am besten (und nicht wir) somit auch Ihr Möglichkeiten bzw. Ihr machbares ... 
aber wenn Sie uns umgehend von Ihren Problemen informieren, werden wir gerne versuchen Ihnen und Ihrem Pferd zu helfen
ggf. auch über ein nettes Kulanz-Angebot (nur sprechenden Menschen kann geholfen werden) 


An diesen geschilderten Beispielen sehen Sie,
ein Sattelkauf ist nur leicht/einfach und problemlos wenn Sie uns alle nötigen Information richtig, ehrlich/ nicht verschönert
wiedergeben und kein Selbstüberschätzungen stattfinden.
Jeder fängt halt mal an mit dem Reiten und nicht jeder kann professionell reiten, auch wenn er vielleicht schon ewig reitet
muss er es noch lange nicht richtig können.

Deshalb bitten wir Sie, damit wir Ihnen den zu Ihnen und Ihrem Pferd sowie Ihrem Vorhaben best geeigneten Sattel empfehlen
können, geben Sie uns alle nötigen und unnötigen Infos zu Ihrer Person und Ihrem Pferd sowie des geplanten Vorhaben an,
so werden wir zusammen bestimmt den best geeignetsten Sattel für Sie und Ihr Pferd / Vorhaben finden.




 

Empfehlungen zu A2.3. (Im Ernstfall):
Vorab (bevor sie uns kontaktieren) sollten Sie aber folgendes beachten und ggf. probieren/testen.
a. Je nach Pferd kann es vorkommen dass es sich an den Sattel etwas länger gewöhnen muss,
    in diesem Fall, teilen Sie uns dieses sofort mit und wir bestätigen Ihnen eine sieben Tages Verlängerung von A2.3. 
b. Sollte Sie nach Kauf mehr als üblich geritten sein, 
    kann es sich eventuell um eine Überbelastung des Pferdes handeln,
    in diesem Fall rufen Sie uns an um weiter schritte direkt zu besprechen.
c. 
Als erstes sollten Sie vergleichen wie läuft Ihr Pferd ohne Sattel - mit Sattel (mit Reiter und ohne Reiter)
d. Ist das Problem mit und ohne Sattel gleich, liegt es in der Regel nicht am Sattel,
    ein Pferd verletzt sich auch schon mal plötzlich über Nacht in der z.B. in der Box, Sie sollten einen TA hinzufügen. 

e. Ist das Problem nur mit Sattel und Belastung melden Sie sich umgehend bei uns für einen Sattel-Check.
f.  Weiter sollten Sie prüfen, sind die Steigbügel gleich lang, ist der Bauchgurt richtig eingestellt,
    wird der Sattel an der richttigen Sattellage (wie beim Probereiten) gesattelt/gegurtet,
    liegt das Pad richtig unterm Sattel, ist es dass richtige Pad(s) wie probiert/empfohlen
    und bitte beachten Sie Pad ist nicht gleich Pad = Sie haben beim Probereiten
    z.B. unser Professionals Choice Smx AirRide Pad Art.Nr. PC-PCAR-200- geritten somit werden Sie auch nur das 100%
    identische Reit-Ergebnis wie beim Probereiten, unter Anwendung von diesem Pad wieder erreichen können.



A2.4. Bedingung(B.x) & Zeitraum(Z.1) für die ges. Passgarantie (Z.1=ausgenommen A2.3.):


B.1. Es wurde unsere Beste Sattelempfehlung fürs Pferd von Ihnen am Termintag erworben.
B.2. Sollte Zubehör zum Sattel funktionsbedingt empfohlen wurden sein, wurde dieses auch mit erworben.
B.3. Zubehör aus 2. nicht verschlissen ist. (Ein Pad ist ein Verschleißteil wie z.B. Bremsen an einem PKW.)
B.4. Bei Problemen sind wir unverzüglich zu unterrichten (Schadenvorbeugung/Minderung)

Z.1. Bei Neu & Gebrauchtsättel inklusive Sieben Tage ab Kauf/Erhalt, optional gegen 3Aufpreis bei
       Sattelkauf verlängerung bis zu zwei Jahre möglich.





Allgemeine-Hinweise:
Wir sind generell Ihr erster Ansprechpartner und helfen Ihnen jederzeit gerne auch
nach Ablauf der hier genannten Zeiten weiter, wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Sollten Sie also mal ein Problem haben rufen Sie uns einfach umgehend an,
nur sprechenden Menschen kann geholfen werden ;-) 

"wir werden bestimmt zusammen eine zufrieden stellende Lösung für Ihr Pferd finden"


Bitte vergessen Sie auch nicht das verwendete Zubehör,
wie das Pad regelmäßig auf volle Funktion zu prüfen.
Funktioniert dieses nicht mehr richtig bzw. ist es verschließen,
kann der Sattel eventuell nicht mehr richtig arbeiten bzw. unangenehm für Ihr Pferd werden
und so je nach Pferd deutliche Probleme verursachen.


Sollten wir Ihnen beim Termin einen Saddle-Check in der Zukunft empfohlen haben,
nehmen Sie diesen bitte auch wahr.








Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen Sattel, 
vielleicht dencken Sie ja an uns, wenn Ihr Bekannter einen neuen Sattel sucht,
dass würde uns sehr freuen!

Ihr CP Team


 

CP ... die Idee besser!

 

Brauchen Sie Hilfe oder haben Fragen, rufen Sie uns einfach an oder senden uns eine Mail. 

Kontakt


















 








* Gilt...:
... Innerhalb / Tage bei Neusättel (optional plus ein  oder zwei weitere Jaher). bei Gebrauchtsättel innerhalb 7 Tage (optional plus halbe, ein oder zwei Jahren),  
     je nach Kauf per Sattelanprobe vor Ort, die Gültigkeit wird auf der Kaufquittung/Beleg durch uns mit  "1J.PG oder  2J.PG oder 1/2J. PG" quittiert,
    dieses quittieren wir Ihnen automatisch wenn Sie den für Ihr Pferd empfohlenen Sattel mit ggf. empfohlenen Zubehör (Pad, Bauchgurt...) und die jeweilige Laufzeit erworben haben.;  
... nur wenn ein passender Ersatz, Tausch, Leihsattel direkt in unserem Lager verfügbar ist;
... Inzahlungnahme bei wenigstens gleichwertigen Neusattel;
... Saddle-Check / Sattelanprobe = bei uns vor Ort Kostenlos, bei Ihnen vor Ort immer plus jeweilige Anfahrtskosten je nach Terminart  (TT Tourtermine, ET Einzeltermine);
... gilt Eingeschränkt (
(nach unserem Ermessen), bei Jungpferden bzw. nicht-/etwas-trainierten/Pferden zum Kaufzeitpunkt
    da eine große Veränderung am/vom Pferd innerhalb der kommenden Monaten voraussichtlich ist;  
....gilt nicht, bei Pferdewechsel;   
... gilt nicht, bei Käufen vor dem 27.09.2012;

1. Hier können zusätzliche Kosten für Sie entstehen, siehe auch *. 
2. Bei Änderungen die Wachstumsbedingt sind können Ihnen ggf. Sattlerei-Kosten entstehen.
3. PG Aufpreise / Laufzeiten: (Preise inklusive 19% MwSt. bei Gebrauchtsättel (GS) / Neusättel (NS) ) GS 1/2J / 250,-€ - GS 1J / 300,-€ - GS 2J / 550,-€ - NS 1J / 450,-€ - NS 2J / 850,-€ 
4. es gilt a. bis c. ,
    a. bei Sammeltermine kommen wir bei der nächsten passenden Tour und der gekaufte Sattel ist uns dann im Vorfeld zurück zusenden.

    b. sollten eine Wertverschlechterung am gekauften Sattel statt gefunden haben sind wir berechtigt diese Ihnen in Rechnung zu stellen (Wertminderung).
    c. Stellt sich Ihre Vermutung (nicht passen) bei unserer Nachprüfung als falsch heraus, können wir Ihnen unsere üblichen Anfahrtskosten in Rechnung stellen.






© gesamter Text & Sinn by CP US-SaddleShop Inh. T.Otremba (Linnich)